Benzinpumpe Zusatzheizung
#1
Hallo,

meine Zusatzheizung heizt nicht mehr. Bisher hat sie tadellos funktioniert. Kann mir jemand einen Tip geben? 

Beim Einschalten der Zusatzheizung am Armaturenbrett klackt die Benzinpumpe der Zusatzheizung nur (unter Bodenblech hinterer Kofferraum),  mit ca. 1-2Hz. Fasst man die Pumpe an, fühlt man das Klacken in der Pumpe. Das elektrische Gebläse wie läuft, wie es soll aber der Brenner springt nicht an. 

Ist das Klacken der Pumpe normal? 
Kann die Zündkerze der Zusatzheizung defekt sein?

Danke und Gruß
Oliver
Zitieren
#2
Hallo Oliver,

Danke für die Anmeldung.

Das die Pumpe tickert ist normal, das ist das Fördergeräusch.
Schaltet das Ganze dann nach ein paar Minuten dann von selbst ab?

Hast Du das Buch zur Fehlersuche? Ich könnte es übermorgen zum Stammtisch mal mitbringen.

[Bild: IMG_0126.JPG]

[Bild: IMG_0125.JPG]

Ich hoffe, es gilt auch für den 412 (steht ja drauf bis Aug.72).
Viele Grüße,

Marc
Zitieren
#3
Hallo Marc, vielen Dank für die Aufnahme und die Tipps. Habe nun folgendes überprüft:

Zündfunke kommt an Glühkerzenelektrode an. Zulaufschlauch entlüftet, Treibstoff steht an Saugseite (Benzindusche), Pumpe tickt aber Zulaufschlauch oben am Kraftstoff Einlass der Zusatzheizung bleibt trocken. Separates Anschließen der Pumpe und noch einer, weiteren, baugleichen Pumpe (Gebraucht) an selbstgebautem Prüfstand ergab winzige Volumenströme von 0,01ml/sec. Das entspricht 36ml/h und reicht gerade aus, den Zulaufschlauch zu füllen. Laut Bedienungsanleitung vom 412 verbraucht die Zusatzheizung 0,2-0,7 l/h Brennstoff. Nimmt man einen Durchschnittsverbrauch von 450 ml/h an, entspricht das 0,125ml/sec. Das heißt meine beiden Pumpen fördern um Faktor zehn weniger Brennstoff als eigentlich nötig. Andererseits wäre es unwahrscheinlich, wenn beide Pumpen Defekt wären obwohl sie beide gleich viel fördern.

Haben Forumsmitglieder Erfahrungen mit der Brennstoffpumpe der Zusatzheizung, Teile Nummer 411261467, Hersteller Eberspacher:
- Hat jemand die Förder Menge der Pumpe gemessen oder einen Wert aus der Literatur dafür?
- Gibt es eine alternativ Pumpe, die man statt der originalen einbauen kann? In diversen Standheizungs Internetshops gibt es Dosierpumpen für moderne Eberspacher Standheizungen. Die Pumpen sehen zumindest rein optisch von der Bauart her nahezu identisch aus , wie das Original und eignen sich für Standheizungen bis 5 kW . Teilweise für günstige 16€ 
https://www.ebay.de/itm/1-Dosierpumpe-Kr...0935.m2460

In diesem Shop wird sogar „t2, t3, t4“ in der Beschreibung genannt: http://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBayISA...n=d0f30601


Gruß Oliver
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste