Domlager und Traggelenk 412er
#1
Hallo,
ich hätte mal ne Frage zu den Federbeinen vorne beim 412er.

Die Domlager haben sich in den späteren Baujahren geändert und sind baugleich
mit denen vom Käfer, ist das richtig?
Besteht die Möglichkeit, sich da was umzubauen, wenn man einen frühen 412er hat?

Wie sieht es mit dem Traggelenk unten am Federbein aus, da gibt es ja keine Neuteile mehr für.
Ist da etwas anderes kompatibel?

Danke & Gruß
Philipp
Zitieren
#2
Hallo Philipp

Wie du richtig recherschiert hast, hat VW zum Modelljahr 74 die Domlager auf das Modell von 1302/03 geändert.
Da die Federbeindome dafür stark geändert wurden lassen die sich aber nicht in die älteren Modelljahre einbauen.

Was die restliche Aufhängung angeht, leider nein.
Da hilft nur aufarbeiten.


Gruß

Gerold
Zitieren
#3
Hallo Gerold,

danke für die schnelle Antwort.
Passt denn ein spätes Federbein in einen frühen 412er? Dann könnte man das vielleicht austauschen.

Aufarbeiten ist beim Traggelenk doch schwierig oder? Wenn das ausgeschlagen ist...

Vielleicht könnte man zur Lebenszeitverlängerung etwas Fett unter die Staubschutzmanschette spritzen,
ist da das lithiumverseifte Radlagerfett oder dieses Graphit-Antriebesgelenkfett drin?

Danke & Gruß
Philipp
Zitieren
#4
Hi Philipp

Macht nicht zwingend Sinn. 
Bau (überholt) das wieder ein was drin war/ist.

Zum Verständnis schau dich mal bei Wilhelm um. http://www.vw-411.de/Startseite/
Er hat das meiste sehr gut beschrieben.

Wenn du des Englischen mächtig bist, ist auf jedenfall >>>> https://www.thesamba.com/vw/forum/viewfo...a05733d890
zu empfehlen.
Ray Greenwood ist dort unser "Guru".
Er hat sich schon vieler Teile angenommen und teilweise hohen Aufwand bei Überholung oder auch Verbesserungen betrieben.
Einen Teil davon findet man in einem anderen Forum. >>> https://www.shoptalkforums.com/viewforum...0b36135af6


Viel Spass beim Suchen und Lesen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste